Spring School 2020: Die dritte Woche

Aktualisiert: Mai 25

Von Phil B. (Frankfurt), Victoria D. (Köln) und Miriam S. (München)

In der dritten und vorletzten Woche unseres Praktikums sind wir jetzt vollständig in unseren Teams angekommen und haben uns an die täglichen Abläufe in der Kanzlei gewöhnt.

Neben der Arbeit in unseren Teams haben wir diese Woche vier spannende Praxisgruppenvorträge gehört, in denen uns ein Überblick über den Bereich Pro-Bono (Montag) sowie die Praxisgruppen Tax (Dienstag), Finance und IPT (beide Freitag) gegeben wurde.


Durch die von Anfang an gute Einarbeitung in das Team habe ich (Phil) mittlerweile einen guten Überblick über die laufenden Mandate im Bereich Litigation & Arbitration. In dieser Woche beinhaltete meine juristische Recherche unter anderem die Vollstreckbarerklärung eines Schiedsspruches nach §1063 ZPO sowie die verschiedenen Möglichkeiten der Einschränkung der Anwaltshaftung. Hierbei sind vor allem der stetige Austausch mit dem Team und das unmittelbare Feedback positiv hervorzuheben. Besonderes Highlight dieser Woche war der Vis Pre Moot Court. Hierbei trafen Studenten verschiedener Universitäten aufeinander und hielten ihre über mehrere Monate vorbereiteten Plädoyers. Interessant war vor allem, wie die Studenten auf die Unterbrechungen und anspruchsvollen Fragen der Arbitrator reagierten. Das anschließende Get-Together bot die Möglichkeit, sich mit Studierenden aus anderen Ländern auszutauschen und zu vernetzen. Gegen Ende der Woche fand außerdem ein Stammtisch statt, bei dem wir die Kollegen auch über den Kanzleialltag hinaus kennenlernen konnten.


Ich (Victoria) bin im Bereich Kartellrecht am Standort Köln. In den vergangenen drei Wochen konnte ich insbesondere erfahren, wie sehr das Kartellrecht in sämtlichen Wirtschaftszweigen relevant ist. Diese Woche konnte ich an einem externen Mandantengespräch über eine Fusionskontrollanmeldung beim Bundeskartellamt teilnehmen. Zur Vorbereitung dieses Gesprächs hatte ich mehrere Rechercheaufträge durchgeführt. Besonders spannend fand ich es, hier einmal die praktischen Anwendungsmöglichkeiten der recherchierten Informationen erleben zu können. Weiterhin konnte ich bei der Vorbereitung eines Vortrags zu kartellrechtlichen Problemen im Zusammenhang mit digitalen B2B-Handelsplattformen und Algorithmen mitwirken.


Als Praktikantin im IPT-Team am Standort München konnte ich (Miriam) mich innerhalb der letzten drei Wochen gut einleben und habe einen spannenden Einblick in die Vielfalt von täglichen Aufgaben bekommen. Besonders interessant fand ich, bei US Risk Assessment Calls zwischen Kollegen und Mandanten dabei zu sein, und nach einiger Beobachtung selber das anschließende Assessment schreiben zu dürfen. Weiterhin hat mich eine Recherche zum Gesetzesstand bezüglich „autonomes Fahren“ diese Woche auf Trab gehalten und auch die abwechslungsreichen Praxisgruppenvorträge an denen wir teilnehmen durften.


Zusammenfassend sind wir alle begeistert von den einzigartigen Einblicken in die verschiedenen Tätigkeitsfelder einer Großkanzlei und wir sind gespannt, was in der letzten Woche unseres Praktikums auf uns zukommt.

Ihr Recruiting Team

Leonie Heumüller

  • Leonie Heumüller

Recruiting Coordinator

Anna Huthmacher

  • Anna Hutmacher

Recruiting Coordinator

DLA Piper UK LLP, Augustinerstr. 10, 50667 Köln

Tel. +49 221 277 277 177

© 2020 by DLA Piper UK LLP.