Dr. Henriette Norda – Counsel, Arbeitsrecht

Warum haben Sie sich für DLA Piper entschieden?

Ausschlaggebend war vor allem die tolle Atmosphäre im Team, die mir gleich im Vorstellungsgespräch aufgefallen ist und die sich seitdem jeden Tag bestätigt. Aber auch die im Vergleich zu anderen Großkanzleien außergewöhnlich abwechslungsreiche Tätigkeit in der Praxisgruppe Arbeitsrecht mit Schwerpunkt Betriebsverfassungsrecht hat mir von Anfang an gefallen. Außerdem war schnell klar, dass ich vom ersten Tag an viel Mandantenkontakt haben würde. Im „Back-Office” muss hier keiner arbeiten. Ganz besonders genieße ich auch die sehr internationale Mandantenstruktur und die regelmäßige länderübergreifende Zusammenarbeit mit den Kollegen aus anderen DLA Piper Büros.

Was war bislang Ihre größte Herausforderung bei DLA Piper?

Aufgrund der Vielfältigkeit der Aufgaben stellen sich immer wieder neue Herausforderungen, seien es schwierige juristische Fragestellungen, anspruchsvolle Mandate und Mandanten oder die offensive Auseinandersetzung mit gegnerischen Anwälten. Dabei findet man bei Bedarf aber immer ein offenes Ohr von Kollegen und fühlt sich nie allein gelassen.

Wie sind Sie dahin gekommen, wo Sie heute stehen?

Ich bin mit beruflicher Vorerfahrung zu DLA Piper gekommen und habe mich schnell ins Team integriert, so dass ich in kurzer Zeit immer mehr Verantwortung übernehmen konnte. Heute gehört neben der Wahrnehmung von Gerichtsterminen in ganz Deutschland oder der regelmäßigen eigenständigen Beratung von Mandanten insbesondere auch die Teilnahme an Einigungsstellen zu meinen Aufgaben. Außerdem habe ich mich bereits von Anfang an für den Schnittstellenbereich zwischen Arbeits- und Gesellschaftsrecht interessiert und werde daher häufig in die Beratung von Unternehmenstransaktionen eingebunden und betreue diese arbeitsrechtlich.

Wie sieht Ihre weitere Karriereplanung bei DLA Piper aus?

DLA Piper bietet auf jeden Fall ein Umfeld, das eine langfristige Perspektive ermöglicht. Das Spektrum der Karrierewege ist breit und lässt Raum für eine individuelle Entwicklung und Lebensplanung, sei es als Counsel, Vollzeit- oder auch Teilzeit-Partner. In der nächsten Zeit würde ich gerne ein Secondment in eines unserer amerikanischen Büros absolvieren und hoffe, dass mir diese Chance gegeben wird. Alles andere wird sich zeigen.

Zurück